L 109 Großarler Straße „Sanierung Ploierhäusl“



Die L 109 Großarler Straße ist die einzige Verbindung nach Hüttschlag und auch eine beliebte Ausflugsstrecke. Desweiteren zählt dieses Gebiet im Pongau, Bundesland Salzburg, auch zu den größten Fremdenverkehrsregionen in Österreich.

Im Abschnitt „Ploierhäusl“ zwischen km 22,60 und km 23,68 wird die bestehende Straße saniert bzw. verbreitert. Die Sanierungsmaßnahmen umfassen unter anderem die Neuerrichtung des bachseitigen Steinsatzes, die Erneuerung der Entwässerung, der Neubau der ungebundenen und gebundenen Tragschichten.

Das Ziel ist der Neubau im Bereich km 22,60 bis km 23,68 der L 109 Großarler Straße, damit die Leichtigkeit, Flüssigkeit und Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer wieder gewährleistet ist.
 

Durchgeführte Arbeiten:
Abtrag: ca. 5.800 m³
Baugrubenaushub: ca. 6.100 m³
Bodenauswechslung: ca. 3.000 m³
Entwässerung: ca. 1.600 m
Steinsatz: ca. 5,450 m³
Ungebundene Tragschichten: ca. 5,850 m³
Gebundene Tragschichten: ca. 10.000 m²

 

Weiteres:

Projektdetails

Standort:

L 109 Großarler Straße (Hüttschlag), Salzburg

Baubeginn:

1. November 2017

Bauende:

31. Oktober 2018

Auftraggeber:

Land Salzburg

Auftragssumme:

2.033.889,06 ,- € Netto

ARGE-Partner:

Porr Bau GmbH

Argeanteil Gebr. Haider:

ca. 1.200.000,00 ,- € Netto

Bauleiter:

Bmstr. Dipl.-Ing. (FH) Grünwald Martin

Polier:

Poschinger Manfred

Kaufm. GF:

Gebr. Haider Bauunternehmung GmbH

Techn. GF:

Porr Bau GmbH